Rechtsprechung für Foto-Nutzer

Wer Fotos nutzt, kommt nicht selten auch mit rechtlichen Fragen in Kontakt: Was darf ich, was dürfen andere mit den Fotos machen? Dabei geht es nicht nur darum, welche Rechte ein Unternehmen an gekauften Bildern erhält, sondern auch, welche Nutzungsrechte vielleicht unwissentlich durch Social Marketing an Dritte weitergegeben werden. Fangen wir aber mal vorne an: …

Ausstellung: Leonard Freed – Made in Germany

Das Museum Folkwang präsentiert Leonard Freeds (1929 – 2006) groß angelegte Reportage „Made in Germany“ über die junge Bundesrepublik Deutschland, die der Fotograf der Agentur „Magnum“ überwiegend im Jahr 1965 fotografierte. Die ab 11. Mai im Museum Folkwang stattfindende Ausstellung stellt nun die Er-zählung dieses wichtigen fotografischen Essays in 111 Originalabzügen und ausgewählten Texten vor. …

Reuters beste Bilder: „Our World Now“

Reuters bezeichnet sich selbst als größte internationale Nachrichten-Agentur. Inwiefern das mit den vor Jahren rekrutierten „Amateurreportern“ zu tun hat, vermag ich nicht zu beurteilen – sicherlich verfügt die Agentur aber auch über hochkarätige Profifotografen. Deren beste Werke werden nun schon zum 6. mal zu einem Bildband vereint, der ab morgen in den Handel kommt. Die …

dpa-Bilder des Jahres 2012

Große Freude, großes Leid, Anspannung und Nachdenklichkeit: Die „dpa-Bilder des Jahres 2012“ rufen besondere Momente eines facettenreichen Jahres in Erinnerung. Insgesamt 18 eindrucksvolle Motive ihrer Fotografen hat die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH jetzt ausgezeichnet. Sie zeigen überglückliche Wahlsiegerinnen in Nordrhein-Westfalen ebenso wie eine todtraurige Fechterin, deren Traum von olympischem Gold vorbei ist. Vergeben wurden jeweils …

World Press Photo Award: Wut & Leid gewinnt

Die Prämierung der weltbesten Pressefotos ist alljährlich ein großes, wichtiges Spektakel. Und so wie fast jedes mal gewinnt ein Foto, das von Krieg und Terror zeugt. Das beste Pressebild des Jahres wird aber auch für die massive, dramatische Bildbearbeitung kritisiert – und steht damit in einer guten Tradition. Die Siegerbilder werden regelmässig inhaltlich wie technisch …

Das verflixte Urheberrecht …

„Jeden Tag riskieren Fotografen ihr Leben, damit wir informiert bleiben und jeden Tag werden Fotografen behandelt, als ob sie nichts produzieren, ihre Arbeit keinen Wert hat. Jeden Tag werden ihre Fotografien von Tausenden von Menschen (Presse, Verlage, Werbeagenturen, Kommunikatoren) verwendet, als hätten sie sie auf dem Boden gefunden. Mit dieser Kampagne wollen wir die gewaltsame …

Manipulierte Fotos in den Medien: Galerie

Erst kürzlich erwähnte ich die für Betrachter irreführende Situation, dass manipulierte Fotos in Medien größtenteils nicht gekennzeichnet werden (siehe Manipulierte Pressefotos: Kennzeichnungspflicht?). Dabei hat es eine jahrzehntelange Tradition, mittels retouchierter Bilder die Wirklichkeit zu verzerren und Propaganda zu betreiben. Eine interessante Auswahl solcher Fotos ist jetzt bei LIFE zu sehen.

Manipulierte Pressefotos: Kennzeichnungspflicht?

Die Kennzeichnung manipulierter Pressefotos wird schon seit vielen Jahren gefordert – vor allem die Fotografenvereinigung Freelens hat sich darum bemüht, Redaktionen dazu zu bewegen, manipulierte Pressefotos mit einem [M] zu kennzeichnen. Einige Zeitungen folgen diesem Aufruf, andere nicht – eine gesetzliche Pflicht gibt es noch immer nicht. Dabei können inhaltliche Änderungen an Fotos (z.B. das …

Philippinen: Just not as expensive

Bei Sloganmaker bin ich über diese Werbung für die Philippinen gestossen. Nette Idee: Die Philippinen seien genauso schön wie Thailand, nur nicht so teuer. Das stimmt grundsätzlich: Schöne Ecken gibt es da zuhauf, und billig Urlaub machen kann man dort ebenfalls. Liegt vielleicht auch am durchschnittlichen Lebensstandard, den ich in den Slums von Manila vorgefunden …

Platons Porträts der Macht

130 Staatschef in 5 Tagen – das ist das stolze Ergebnis Platon Antoniou´s, der die UNO-Vollversammlung für sein Projekt „Power Platon“ nutzte. Doch nicht die schiere Anzahl oder die manchmal äußerst kurze Zeitspanne für die Aufnahmen sind das Herausragende dieses  Bildbands, sondern die Aneinanderreihung so vieler Mächtiger querbeet durchs politische Lager. Von links bis rechts, Charmeure …

FDP: Philipp Rösler privat

Die FDP steht in Deutschland traditionell unter Artenschutz. Ernst nehmen kann man sie dennoch nicht. Nun macht der ehemalige Kanzlerkandidat und langjährige Vorsitzende keine Welle mehr und hat das Steuer übergeben. Der designierte neue Liberalenchef, Philipp Rösler, hat bei mir ein paar Punkte gut, weil er fast gleich alt, ein ehemaliger Nachbar und ebenfalls Zwillingspapa …

Der mit dem Radiergummi tanzt

Ein unsägliches Desaster hat unsere Verbraucherschutzministerin mit dem „digitalen Radiergummi“ für Fotos im Internet angerichtet. Um dem Otto-Normal-Surfer zu mehr Privatsphäre zu verhelfen wurde nun eine Software vorgestellt, die die eigenen Fotos im Netz nach einer vorbestimmten Zeitdauer nicht mehr anzeigt. Allerdings scheinbar nur demjenigen, der eine Firefox-Extension verwendet. Wer also mit anderen Browsern unterwegs …

UNICEF Foto des Jahres 2010

Die UNICEF hat ihre Bilder des Jahres gewählt – und wie nicht anders zu erwarten, erschrecken die meisten Bilder mit kindlichem Leid. Der Fotograf des Gewinner-Bildes, Ed Kashi, hat sein Motiv in Vietnam fotografiert, wo er die Spätfolgen des Vietnamkriegs und dem Einsatz von „Agent Orange“ dokumentiert hat. Nicht ganz zu unrecht sagt er selbst, …

Kamera-Verbot in Kuwait

Ich musste kurz noch mal aufs Datum schauen, um mich zu vergewissern, dass heute nicht der 1. April ist: Golem.de meldet, dass in Kuwait nun digitale Spiegelreflexkameras in der Öffentlichkeit verboten seien – angeblich, weil sich die Menschen belästigt fühlten. Aus demselben Grund, und offenbar im selben Zug wurden angeblich Internetsperren gegen Pornographie errichtet, die ganz …

Argentinien-Ausstellung: Die schmerzlichen Lücken

Irritation erzeugen, indem man zeigt, was fehlt – das ist das Konzept von Gustavo Germanos Ausstellung „Verschwunden“. Die wird nun begleitend zur Buchmesse in Frankfurt gezeigt und beschäftigt sich mit der Militärdiktatur in Germanos Heimat Argentinien in der Zeit von 1976—1983. Der Fotograf hat alte Familienfotos nachgestellt, und es wird deutlich, wer auf den neuen …

Werbung, persönlich interpretiert

Als „Reklameterrorismus“ bezeichnet Spiegel Online das oft in satirischer Absicht vollzogene Uminterpretierten von Werbung etwas reisserisch, meint es aber nicht so. Netter Artikel unter Axt-Faktor, mitsamt Galerie. Die Anzahl meiner Links auf deren Seite entspricht zwar in keiner Weise dem journalistischen Gehalt der Meldungen, aber besser mal kurz sowas angeklickt, als gar keine Nachrichten am Tag… …

Werbung und Public Relations

Public Relations, oder kurz PR, ist ein faszinierendes Thema, das ich hier einmal mit wenigen Punkten anreissen möchte: Werbung ist bezahlter Platz oder Sendezeit, wird nach Wunsch des Kunden gestaltet PR ist Meinungsbildung, einwirken auf Medien (tue Gutes und rede darüber), ist jedoch nicht definitiv steuerbar. PR ist Imagepflege des Unternehmens in der Öffentlichkeit PR …

Die Wahrheit über linken Reichtum

Nach dem Durchmarsch des Rattenfängers von Saarbrücken und seinem kahlköpfigen Genossen sei vor der Bundestagswahl noch einmal kurz erklärt, wie sich die „Linke“ die Sanierung der Staatsfinanzen vorstellt – man muss die Plakate nur in der richtigen Kombination aufhängen… (Übrigens: Wer hat denn dieses scheußliche Portrait von Gysi verbrochen??)

Zur Erinnerung: Der Wähler hat die Kraft

Die regierende Union rund um Stilikone Merkel leistet sich im diesjährigen Wahlkampf einen Ausflug ins Präpotente und behauptet: „Wir haben die Kraft“. Und man könnte meinen, sie hätten am liebsten geschrieben: „Wir haben die Kraft und die Herrlichkeit – in Ewigkeit“. Dabei vergisst sie, dass in Wahrheit der Wähler die Kraft und die Macht hat, …