Google, das Urheberrecht und die Unternehmenskommunikation

Google entfernt jährlich mehrere Millionen URLs aus dem Suchindex, weil sie auf Seiten verweisen, die urheberrechtlich geschütztes Material missbrauchen. Wie ZDNet schreibt, sind ca. 97% aller Löschanfragen berechtigt und werden umgesetzt. Dabei betreffen die meisten dieser Anfragen offenbar Urheberrechtsverstöße im Bereich der Software- und Musik-Piraterie. Aber auch unlizenziertes Bildmaterial dürfte in hohem Umfang für die …

Plädoyer für Professionalität

Selbst Gestricktes kann so schön sein! Zu recht darf jeder stolz auf seine Leistungen sein, vor allem, wenn er damit auch noch ordentlich gespart hat. Das gilt für das Billy-Regal im Keller oder den verkohlten Kuchen zum Muttertag genauso wie für das schief aufgehängte Bild im Wohnzimmer. Aber gilt es auch für die Art und …