Joblog: Rheinisches Ärzteblatt

Vor kurzem bin ich für das „Rheinische Ärzteblatt“ ganz real im virtuellen Krankenhaus gewesen. Das virtuelle Krankenhaus ist ein Projekt der Uniklinik RWTH Aachen und ähnelt im Prinzip einer Videokonferenz – Ärzte von kleineren Kliniken können darüber Fachleute aus Kliniken der Maximalversorgung kontaktieren und Diagnosen bzw. Behandlungen besprechen. Auf diese Weise soll – wenn möglich – die Verlegung der betreffenden Patienten vermieden werden. In der aktuellen Ausgabe berichtet das „RÄ“ ausführlich über dieses ehrgeizige Projekt und zeigt einige meiner Fotos, auch auf dem Titel.